Tel.:

Sechs wertvolle Tipps zur Linderung von Arthritisschmerzen

Etwa 10 Millionen Menschen in Großbritannien leiden an Arthritis. Arthritis verursacht eine schmerzhafte Entzündung der Gelenke. Leider kann derzeit diese Erkrankung noch nicht geheilt werden. Doch Mangar Health hat ein paar Tipps zusammengestellt, die helfen können, die Schmerzen zu lindern und Ihnen das Leben mit Arthritis erträglicher zu machen.

 

Mediterrane Kost

Es gibt so viele leckere Lebensmittel, mit denen die Schmerzen und die Entzündung, die so viele Arthritispatienten aushalten müssen, bekämpft werden können. Die britische Arthritis Foundation empfiehlt eine mediterrane Kost oder die passenderweise als „Ultimative Arthritis-Diät“ (The Ultimate Arthritis Diet) bezeichnete Ernährungsweise, die verschiedenste Lebensmittel wie Fisch, Nüsse und Samen, Obst und Gemüse, Olivenöl, Vollkorn und Bohnen beinhaltet. Schwerpunkt der Diät sind Lebensmittel, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind.

Omega-3-Fettsäuren, die unter anderem in Fisch und Olivenöl vorkommen, lindern bekanntermaßen Arthritisschmerzen. Am University of Maryland Medical Center fand man heraus, dass „Omega-3-Fettsäuren Entzündungen reduzieren und möglicherweise das Risiko für chronische Erkrankungen wie Herzkrankheit, Krebs oder Arthritis senken helfen.“

Es ist auch wichtig, den Unterschied zwischen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren zu kennen, denn Omega-3-Fettsäuren sind bekannt dafür, dass sie Entzündungen verringern, wohingegen Omega-6-Fettsäuren Entzündungen eher fördern. Lebensmittel wie Pflanzenöle, Fastfood, Milchprodukte und Eier weisen einen hohen Gehalt an Omega-6 auf.

Eine Liste mit Lebensmitteln, die reich an Omega-6-Fettsäuren sind, finden Sie hier.

Eine Liste mit Lebensmitteln, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, finden Sie hier.

 

Bewegung, Bewegung, Bewegung

Bewegung ist für Menschen mit Arthritis besonders wichtig, denn sie hilft bei der Kräftigung der Muskeln, verbessert die Beweglichkeit, bekämpft Müdigkeit und lindert Schmerzen. Allerdings empfehlen wir Ihnen nicht, lange Läufe oder ein Marathontraining zu absolvieren (da dies mehr schadet als nützt), und natürlich ist die Vorstellung, sich bewegen zu müssen, wenn man bereits Schmerzen hat, nicht besonders angenehm. Wir empfehlen Ihnen aber, leichten bis mäßig anstrengenden Sport zu treiben, da dieser für Ihr Allgemeinbefinden einen gewaltigen Unterschied macht und die Schmerzen und Symptome der Arthritis lindert.

Auch wenn Sie vielleicht denken, dass Sport Ihre Gelenke reizen und zusätzliche Schmerzen und Steifheit verursachen könnte, ist dies keineswegs der Fall! Stattdessen könnte ein Mangel an Bewegung den Zustand Ihrer Gelenke und Ihre Schmerzen noch verschlimmern. Denn ohne Bewegung werden die Muskeln und das Stützgewebe geschwächt und können die Knochen nicht mehr halten, was zu einer noch größeren Belastung Ihrer Gelenke führt.

Denken Sie bitte stets daran, erst mit Ihrem Arzt zu sprechen, bevor Sie mit einer neuen Sportart beginnen.

 

Wärme- und Kältetherapie

Wärmetherapie eignet sich gut zur Linderung von Arthritisschmerzen, denn Wärme fördert die Durchblutung und beschleunigt die Versorgung der Muskeln und Gelenke mit Nährstoffen.

Ein langes heißes Bad ist sehr effektiv gegen Steifheit in den Gelenken, vor allem morgens, wenn die Steifheit meistens am schlimmsten ist. Ein warmes Bad vor dem Schlafengehen ist ebenfalls gut, da es Schmerzen lindert und Sie daher nachts besser schlafen können.

Andererseits kann das Ein- und Aussteigen aus der Badewanne bei steifen Gliedern und Schmerzen eine ziemlich großer Herausforderung sein; vielleicht ist Ihnen die Vorstellung eher unbehaglich. Wenn dies für Sie ein Problem ist, ist das Mangar Badewannenkissen vielleicht eine Hilfe.

„Man sagt, Wunder seien selten. Doch für mich ist das Mangar Badewannenkissen ein Wunder. Durch die immer schlimmere Arthritis war das Einsteigen in meine alte, enge Badewanne für mich die reinste Qual, doch jetzt kann ich mich bequem zurücklehnen und mich in die Badewanne ablassen. Und wenn ich fertig bin, hebt mich das Kissen wieder heraus. Es erledigt brav für mich die ganze Arbeit.” – Frau Jackson

Sie können die Wärmetherapie mit einer elektrischen Heizdecke im Bett fortsetzen oder indem Sie nachts ein Heizkissen auf die stärker schmerzenden Bereiche legen, damit die Gelenke locker bleiben.

Kältetherapie wird üblicherweise angewendet, um akute Arthritisschmerzen zu lindern, da die Blutzirkulation verlangsamt wird und die Schwellung zurückgeht. Eine kalte Kompresse, z. B. ein Kühlakku oder ein Beutel Tiefkühlgemüse, können zur Betäubung von Nervenendigungen verwendet werden und helfen, den Schmerz zu betäuben, damit Sie bald aufatmen können.

 

Massagetherapie

Eine neuere Studie der Arthritis Foundation ergab, dass regelmäßige Massagen, insbesondere der arthritischen Gelenke, zur Linderung von Schmerzen und Steifheit und zur Steigerung der Beweglichkeit beitragen können. Die Forschung hat gezeigt, dass eine Massage die körpereigene Produktion des Stresshormons Cortisol reduziert und die Produktion von Serotonin steigert, das bekanntermaßen Depressionen verringert, Wunden heilt und die Knochen gesund erhält, und somit die Stimmung hebt. Da auch eine Massage Schmerzen lindert, kann sich auch Ihr Schlaf verbessern.

Wenn die Gedanken an die Kosten für häufige Besuche beim Masseur Ihnen Kopfschmerzen bereiten, können Sie auch einen Physiotherapeuten bitten, Ihnen Übungen zur Selbstmassage zu zeigen, die genauso effektiv ist.

 

Gewichtsabnahme

Gewicht ist hinsichtlich zunehmender Arthritisschmerzen ein wichtiger Faktor, da Übergewicht eine stärkere Belastung der Gelenke zur Folge hat, was zu noch mehr Schmerzen und Entzündungen führen kann.

Rich F. Loeser Jr. MD, Rheumatologe am Thurston Arthritis Research Centre, erklärt, inwiefern Gewichtszunahme ein Schlüsselfaktor in Bezug auf Arthritisschmerzen ist – „und noch wichtiger: Die Anzahl der Entzündungsmediatoren, die im Fett gebildet werden, wirkt sich auf Gelenkgewebe aus und spielt eine Rolle bei Schmerzen“.

Gewichtszunahme steht mit einer Zunahme von Arthritisschmerzen in Zusammenhang. Gewichtsabnahme kann daher Arthritissymptome bessern, da in diesem Fall natürlich weniger Druck und Belastung auf Ihre Gelenke ausgeübt wird, was zu weniger Verschleiß führt.

 

Pflanzenheilkunde

Die Pflanzenheilkunde ist ebenfalls eine tolle Behandlungsmöglichkeit zur Linderung von Schmerzen, denn bestimmte pflanzliche Arzneimittel verfügen über entzündungshemmende und schmerzstillende Eigenschaften. Es ist auch bekannt, dass sie mehr Schwung geben und den Schlaf verbessern. Einige beliebte pflanzliche Arzneimittel, die nachweislich bei der Linderung von Arthritisschmerzen wirksam sind, sind unter anderem Teufelskralle, Weihrauch und Hagebutte.

Denken Sie bitte stets daran, erst mit Ihrem Arzt zu sprechen, bevor Sie rezeptfreie Medikamente einnehmen.

Wenn Sie an Arthritis leiden und andere Techniken kennen, die Ihnen geholfen haben, mit den Schmerzen zu leben oder sie zu lindern, lassen Sie uns dies bitte wissen. Wenn Sie mehr Informationen zum Mangar Badewannenkissen wünschen, nehmen Sie bitte hier Kontakt mit uns auf.

 



  • Share

Leave a Comment

Your email address will not be published here or given to any third parties

© 2019 Mangar Health. All Rights Reserved. Mangar International Ltd, Presteigne, Powys, Wales, LD8 2UF, UK

Mangar Health is a member of the Winncare Group

  1. De