Tel.:

Fallstudie: Perry Tree Centre – die Würde des Patienten steht im Vordergrund

Perry Tree Centre

Das Perry Tree Centre ist ein Betreuungszentrum in der Nähe von Birmingham, welches für ältere Menschen zuständig ist. Das Zentrum besteht aus einem Pflegeheim, der gemeinnützigen Organisation Community Links und einer Begutachtungs- und Rehabilitationseinrichtung. Auch die Erdington Elders Group hat hier ihren Sitz. Sie unterstützt ältere Menschen in der näheren Umgebung und wird vom NHS Birmingham East and North betrieben.

Perry Tree wurde speziell zur Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen und auch von Demenzpatienten eingerichtet. Die Einrichtung wurde von der Universität von Stirling mit dem DSDC (Dementia Services Development Centre) Gold Award ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird für eine demenzfreundliche Behandlung hoher Qualität, die auf der Übernahme und Anwendung nachweislich demenzfreundlicher Grundsätze basiert, vergeben. Perry Tree gehört zu einer sehr kleinen Zahl an Zentren in Großbritannien, die mit diesem Preis ausgezeichnet wurden.

Der Grundsatz des Zentrums besteht darin, bei Demenzpatienten Unterstützung durch Verhaltensmanagement zu leisten und dabei die Lebenserfahrung des Einzelnen in den Vordergrund zu stellen. Man geht somit sicher, dass die Gefühle jedes einzelnen Patienten erkannt und entsprechend berücksichtigt werden. Gleichgültig ob medizinische Fachkräfte, Reinigungsteams oder Cateringteam: der kompletten Belegschaft ist bewusst, wie wichtig es bei Bewohnern mit Demenz ist, Verhaltensauslöser zu verstehen. Der Grundriss des Heims, die Interaktionen mit den Bewohnern und ergänzende Therapien sollen Störungen, Ängste und emotionalen Stress vermeiden.

Im Alltag geht man im Perry Tree Centre mit den Bedürfnissen und Wünschen der einzelnen Bewohner achtsam um. Die Gärten können zur Entspannung, als Ort, an dem einem Hobby nachgegangen werden kann, oder sogar zum Anbau von Gemüse genutzt werden. Mahlzeiten werden in Speisesälen serviert, die Bewohner können jedoch auch speziell gestaltete Küchen nutzen, um ihr eigenes Essen zuzubereiten. Perry Tree hat auch beste Ergebnisse mit Tiertherapie erzielt, z. B. Kaninchen im Garten und solche, bei der „spezielle Besucher“ wie Hunde oder Esel in die Einrichtung gebracht werden.

 

Bewegung in Würde

Die Würde der Bewohner steht für das gesamte Betreuungsteam an oberster Stelle. Daher legt man großen Wert auf den Schutz des Einzelnen vor unnötiger Aufregung. Leider neigen Menschen mit Demenz oder einer anderen kognitiven Beeinträchtigung stärker zu Stürzen als andere Menschen. Die Gestürzten müssen so vorsichtig, schnell und bequem wie möglich wieder aufgehoben oder auf z.B. einen Stuhl transferiert werden.

Perry Tree verwendet das Mangar zum Aufhelfen gestürzter Bewohner. Das Camel ist dort die bevorzugte Aufstehhilfe, da es sowohl an ungewöhnlichen Orten als auch innen und außen eingesetzt werden kann und dem Gestürzten sehr rasch und sicher aufhilft. Die Mitarbeiter berichten, dass sich die Bewohner auf dem Camel sicher fühlen und dass der emotionale Stress durch den Sturz minimal ist und sich beim Anheben teilweise sogar reduziert. Durch die Nutzung des Camel kann auch die Kleidung am Körper des Patienten verbleiben, wodurch sowohl seine Intimsphäre geschützt wird als auch seine Würde gewahrt bleibt.

Bei Nichtgebrauch lagert Perry Tree die Hebekissen auf engstem Raum in verschiedenen Bereichen der Einrichtung. Somit sind die Hebekissen schnell zugänglich. Durch die Tatsache, dass das Anheben mit dem Camel sehr einfach ist, kann das gesamte Personal – von den Reinigungskräften bis zur Geschäftsführung – herbeigerufen werden, um die Aufstehhilfe ohne fachmännische Schulung einzusetzen. Das heißt, dass man im Falle des Sturzes eines Bewohners nicht auf speziell ausgebildete Mitarbeiter warten muss, bevor dem Gestürzten aufgeholfen werden kann.

Delroy Bonnitto, Service Manager bei Perry Tree, ist der Ansicht, dass das Mangar Hebekissen die demenzfreundlichen Grundsätze des Zentrums gut ergänzt, da Verhaltensweisen, die durch andere Hebevorrichtungen bei den Bewohnern ausgelöst werden können, mit dem Camel weniger häufig oder gar nicht auftreten:

„Mit dem Mangar Hebekissen kann unseren Bewohnern so unkompliziert wie möglich wieder aufgeholfen werden. Sie fühlen sich wohl, ihre Würde bleibt gewahrt und sie haben nicht das Gefühl, dass sie für Aufsehen sorgen oder ihre Mitbewohner vor den Kopf stoßen. So kann die Angst vor Stürzen sehr niedrig gehalten werden, was für Demenzpatienten sehr wichtig ist.”



  • Share

Leave a Comment

Your email address will not be published here or given to any third parties

© 2019 Mangar Health. All Rights Reserved. Mangar International Ltd, Presteigne, Powys, Wales, LD8 2UF, UK

Mangar Health is a member of the Winncare Group

  1. De